Warum du als Alleinreisender dich für Backpacking entscheiden solltest!

Mit großen Koffer in den Hacken oder den Rucksack auf dem Rücken und Freiheit genießen?

Ich als geübter Alleinreisender und Backpacker mit einiger Erfahrung kann ich dir aus erster Hand sagen, dass Backpacking als Alleinreisender meiner Meinung nach die beste Art des Reisens ist. Du bist frei! Es ist die Möglichkeit voller Flexibilität, neue Orte zu entdecken, interessante Menschen zu treffen und unvergessliche Erfahrungen mitzunehmen. Wenn du allein reist, gibt es viele überzeugende Gründe, warum Backpacking die Wahl ist.


Inhalt

Ein Stück Minimalismus

Wenn du bei deiner Pauschalreise den Koffer möglichst vollpacken würdest, musst du diesmal umdenken. Normalerweise ist man für alles gerüstet, hat etliche Outfits dabei und der halbe Drogeriemarkt kommt auch mit. Aber Backpacking treibt zum Minimalismus. Denn du musst dich auf das wesentliche konzentrieren.

Beim Packen solltest du dann zweimal darüber nachdenken, ob du das, was du gerade einpacken willst, auch wirklich brauchst.

Bei der Wahl deines Weggefährten für deinen Rücken solltest du auch nicht unbedingt das Großraum-Modell wählen. Weniger ist dabei mehr. Du wirst ihn lange Zeit tragen und da ist Komfort wichtig.

Ich empfehle ein kleineres Modell, welches auch zu den Vorschriften als Handgepäck der gängigen Airlines zählt. Das spart viel Geld und vor allem das lästige Warten am Kofferband.

Du wirst am Ende feststellen, du brauchst nicht viel, um glücklich zu sein.

Backpacking Pack Liste

Backpacking spart Geld

Backpacking spart auf jeden Fall Geld. Wie schon oben beschrieben, fängt das schon beim Flug an. Idealweise reist du mit einem Gepäckstück, was du mit in die Flugzeug-Kabine nehmen darfst. Dadurch das es von den Maßen vom Gewicht her gedeckelt ist – ist es deutlich preiswerter.

Luxuriöses Hotelzimmer? All-inclusive? Brauchst du nicht! Entscheide dich für ein Hostel oder Bed and Breakfast. Das ist nicht nur günstiger, sondern der Weg neues zu entdecken. Lese auch gerne meinen Artikel, wie man als Alleinreisender günstige Unterkünfte findet → Wie finde ich eine günstige Unterkunft für Alleinreisende?

Backpacking und Pauschalreisen passen in der Regel nicht zusammen. Pauschalreisen sind zumeist für 2 Personen gedacht. Aber hier liegt dein Sparpotenzial! Stelle dir deine Reise so zusammen, wie du es möchtest. Von Flug bis Unterkunft. Und zahle nur für das, was du auch wirklich brauchst.

Ultimative Packliste

Natürlich habe ich dir auch meine ultimative Packliste zur Verfügung gestellt!


Lerne neue Leute kennen

Ob allein oder mit Mitreisenden – beim Backpacking lernst du sehr schnell neue Leute kennen. Gerade beim allein reisen kommst du schnell ins Gespräch und hast die ersten Kontakte deiner Reise geknüpft. Es mag auf den ersten Blick einschüchternd wirken, allein zu reisen und Leute kennenzulernen, aber Hostels und andere Unterkünfte gerade für Backpacker bieten eine hervorragende Möglichkeit, andere Reisende kennenzulernen und neue Freunde zu finden. Die meisten Backpacker sind schließlich in einer ähnlichen Situation. So ein Austausch unter anderen Reisenden kann dir auch die besten Tipps für deine Reise vor Ort geben, teile deine Erfahrungen mit Anderen. Gemeinsame Aktivitäten wie Wanderungen, Touren, Essen oder auf Märkte gehen können dir auch helfen, schnell neue Kontakte zu knüpfen.

Aus meiner eigenen Erfahrung sind die ersten Orte, wo man ins Gespräch kommt am Flughafen, wenn man auf den Bus wartet, weil man sich nicht so ganz sicher ist, ob man richtig steht. Oder auch am Bahnhof. Besonders wenn du dich mit einer anderen Sprache auseinandersetzen musst, wirst du dir vielleicht unsicher sein und nach Hilfe suchen.

So ein Rucksack auf dem Rücken macht es dir leicht ins nächste Gespräch zu kommen.


Werde Entdecker

Warum du dich als Alleinreisender für Backpacking entscheiden solltest, hat noch einen guten Grund – authentisch reisen.

Bei komplett optimierten Pauschalreisen in großen Ferienanlagen sind viele Dinge wie Komfort, Essen und Personal auf die Touristen abgestimmt. Das hat zur Folge, dass man fast gar nicht die Möglichkeit hat, das Land zu entdecken.

Wähle ein Bed & Breakfast, ein Hostel oder ein kleineres Hotel. Wenn deine Unterkunft nicht direkt neben 10 anderen Hotels liegt, dann bist du richtig. Abseits von überlaufenen Touristenmeilen kannst du das Land mal richtig entdecken. Wie leben die Menschen hier? Wo gibt es authentisches Essen? Wie ist die Kultur? Alles Fragen, auf die du schnell eine Antwort finden kannst. Schau doch mal nach einem Restaurant, wo sich viele Einheimische antreffen? Du wirst sehen, es gibt nicht nur wahnsinnig leckeres Essen, sondern auch einen ganz anderen Bezug zu diesem Land. Und obendrein nicht zu vergessen! Diese Restaurants sind deutlich günstiger und haben keine Touri-Preise. Du probierst gerne neues Essen aus? Dann mach doch mal ein Abstecher zum nächsten Wochenmarkt. Hier gibt es sehr oft auch Snacks und Leckereien von Straßenverkäufern.

Backpacking ist die beste Möglichkeit, neue Länder und Orte zu entdecken – und es muss nicht immer Luxus sein.


Du und dein Backpack

Er wird ein Weggefährte für die nächsten Tage oder Wochen sein – dein Rucksack.

Anders als bei einem nervigen Koffer wirst du mit ihm viele spannende Wege gehen. Auch wenn es nach Zeiten etwas anstrengend werden kann, weil dir der Rücken und die Schultern weh tun, aber am Ende seid ihr ein Team. Du hast immer alles dabei und er ist einer deiner wichtigsten Reisebegleiter, dein mobiler minimalistischer Kleiderschrank. Die Schrammen, Pins und Schlüsselanhänger werden dich an deine unvergesslichen Tage und Abenteuer erinnern, die ihr erlebt habt.

Deshalb solltest du gut überlegen, für welchen treuen Begleiter du dich entscheidest.


Mein Backpacktipp? Ganz klarer Sieger!

Osprey Fairpoint 40!

Der für mich beste Backpackingrucksack – der Osprey Fairpoint 40* – mit 40 Liter Fassungsvermögen und für viele Fluggesellschaften als Handgepäck tauglich!

  • aus robustem Material und wasserabweisend
  • bequem zu tragen
  • viele Fächer und Verstaumöglichkeiten + Laptopfach
  • 40 Liter und oft passend fürs Handgepäck
  • Zuggurte zur Kompression
  • hochwertige Reißverschlüsse

Hier über Amazon günstig bestellen*


Neue Erfahrungen und Abenteuer

Es wird Momente geben, da bist du genervt und erschöpft von den Strapazen des Tages. Aber das Blatt wird sich schnell wenden und dich neuen Erfahrungen und Abenteuern bescheren. Du entdeckst neue Orte, die dich sprachlos machen. Du bist flexibler denn je. Lernst neue Leute kennen und vielleicht sogar Freunde. Du tauchst in eine andere Kulinarik ein. Du wirst überwältigt von faszinierenden Naturspektakeln und atemberaubender Landschaften. Lernst die ersten Vokabeln einer neuen Sprache.

Du, auf deiner Reise mit deinem Rucksack. Eine Entscheidung, die du nicht bereuen wirst!


Fazit

  • Reise leicht: Je weniger Gepäck du hast, desto besser und einfacher wird das Reisen. Sei etwas minimalistisch und konzentriere dich auf das wesentliche. Du und dein Backpack.
  • Spare Geld: Backpacking bietet viel Potenzial zum Sparen.
  • Offen für neue Erfahrungen: Backpacking ist eine Gelegenheit, neue Dinge auszuprobieren, Kulturen kennenzulernen und Kontakte zu schließen.
  • Flexibel: Backpacking erfordert Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Sei bereit, dich auf unerwartete Situationen einzustellen und neues zu entdecken.

Wenn du dich unwohl fühlst oder unsicher bist, solltest du deinem Bauchgefühl vertrauen. Hör auf deine Intuition und gehe auf Nummer sicher.

Insgesamt bietet das Backpacking als alleinreisender Backpacker viele Vorteile und ist eine hervorragende Möglichkeit, neue Orte zu entdecken, neue Freunde zu finden und viele unvergessliche Erfahrungen zu sammeln. Wenn du dich auf das Abenteuer einlässt. Jeder Mensch ist anders. Für mich definitiv die beste Art zu reisen!


*Hinweis: Die in diesem Beitrag gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter. Für dich entstehen keine Nachteile und der Preis bleibt gleich. Danke das du ReiseDachs hilfst!

Mehr für Alleinreisende und Solo-Traveler:

10 Gründe 10 Tricks Alleine reisen Alleinereisen Alleinreisende Alleinreisender Asien Backpacking Bali Bewertung Brückentage Flüge fotospots Frühling Geheimtipps Hacks Hostel Hotel Empfehlung Hoteltipp Indonesien Italien Kanaren Kanarische Inseln Lanzarote LGBT LGBTQ+ Madeira Mallorca Packliste Portugal Probleme Ratgeber Reisetipps SoloTraveling Spanien sparen Städtetrip Surfen Südostasien Tauchen Thailand Tipps Ubud Unterkunft Wandern

Ultimative Packliste

Natürlich habe ich dir auch meine ultimative Packliste zur Verfügung gestellt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner